Startseite  >>   WhatsApp, Skype & Co  >>  Snapchat

Snapchat

Quelle: Dondy Razon/ flickr.com CC BY 2.0

In den letzten Jahren ist die App "Snapchat" immer beliebter geworden und hat mehr und mehr Nutzer gewonnen. Aber was kann die App überhaupt? Das Geschäftsmodell von Snapchat ist es, Fotos und Videos zu verschicken, die sich nach wenigen Sekunden automatisch löschen, quasi einen eingebauten Selbstzerstörungsmodus bekommen. Was zunächst sinnvoll klingt, ist aber mit Vorsicht zu genießen. Es ist sehr einfach, einen Screenshot des Handydisplays zu machen, genau in dem kurzen Augenblick, in dem das Snapchat-Bild angezeigt wird, und diesen dann als ganz normale Datei zu archivieren oder weiterzusenden. Auch Zusatzprogramme, welche eine langfristige Speicherung dieser Bilder ermöglichen, übertragen diese teilweise auf ihre eigenen Server, welche gehackt werden können. Und außerdem: Seit Edward Snowden wissen wir, dass der US-Geheimdienst alles mitliest. Möchtest du wirklich für den NSA-Mitarbeiter nackt zu sehen sein?

Außerdem speichert sowohl dein Handy, als auch das Handy des Empfängers Daten in „temporären“ Verzeichnissen, die sich möglicherweise ebenfalls auslesen lassen. Nur weil SnapChat das Bild nicht mehr öffnet, heißt das ja nicht, dass nicht ein anderes Programm das noch kann.

Problem Sexting

Ein großes Problem besteht darin, dass die vermeintliche Sicherheit der "sich selbst zerstörenden"-Fotos dazu verleiten kann, sich offener oder freizügiger zu verhalten. So schickt man seiner Freundin oder seinem Freund vielleicht ein freizügiges Bild, was man auf dem Schulhof niemals herumzeigen würde. Man spricht hier von Sexting.


Quelle: Ryan Nagelmann/ flickr.com CC BY 2.0

Du hast noch Fragen? Dieser Leitfaden zeigt dir ausführlich, wie du sicher auf Snapchat unterwegs sein kannst und deine Privatsphäre schützt.

Zum Thema "Sexting" findest du hier Infos und Lösungsvorschläge bei Problemen.

Weitere Informationen

Snapchat löscht Videos nicht
von: chip.de

Facebook bietet 3 Milliarden US-Dollar für Snapchat
von: golem.de

Snapchat: Daten von 4,6 Millionen Nutzern veröffentlicht
von: youngdata.de

Snowden: "NSA-Mitarbeiter tauschen erbeutete Nacktbilder"
von: heise.de

Snapchat generiert mit 100 Millionen aktiven Nutzern 6 Milliarden Video-Views pro Tag
von: stadt-bremerhaven.de

Flyer Snapchat
von: saferinternet.at

Snapchat - alles rund um die beliebten Schnappschüsse
von: klicksafe.de