Startseite  >>   Smartphones  >>  Betriebssysteme und ihre Tücken

Betriebssysteme und ihre Tücken

Root und Jailbreak

Es ist für die Nutzer möglich, durch das Ausnutzen von Lücken die vollständige Kontrolle über ein Android-Smartphone zu übernehmen. So erlangt man alle Rechte des Superusers „Root“. Bei derart „gerooteten“ Geräten ist es möglich, zum Beispiel Programme mit Funktionen zu installieren, die im Normalfall verwehrt bleiben würden. Dadurch steigt das Sicherheitsrisiko erheblich.

Apps für iPhone und Co werden offiziell nur zentral über den Apple-App-Store angeboten. Die dort eingestellten Apps sind geprüft. So ist der Nutzer relativ sicher, es sei denn, er hat zuvor mit einem illegalen „Jailbreak“ zusätzliche Funktionen freigeschaltet und lädt Apps außerhalb des Apple-Stores herunter.

Viren können jedoch auch auf anderen Wegen auf das Smartphone gelangen, zum Beispiel als Mail-Anhang.

Der sogenannte Jailbreak („Gefängnisausbruch“) wird bei Apple-Nutzern immer populärer. Denn viele iPhone- und iPad-Nutzer fühlen sich durch Apples restriktive Sicherheitspolitik eingeschränkt. Was auf den ersten Blick praktisch erscheint, ist für Apple-Nutzer zu einem der Hauptrisiken geworden. Jailbreaks öffnen iPhones und iPads für Attacken von außen.

Tipp: Vermeide dein Smartphone via Jailbreak oder Root zu öffnen.

Einsatz von Schutzsoftware

Die Hersteller der Schutzsoftware raten insbesondere Android-Nutzern zur Installation eines Virenschutzes. Eine Übersicht von zahlreichen kostenlosen und kostenpflichtigen Angeboten für Android-Smartphones ist in der rechten Spalte als Download abrufbar.

Das Magdeburger IT-Security-Institut AV-TEST hat erstmals aktuelle Freeware Antivirus-Apps für das marktführende Smartphone Betriebssystem Android auf deren Schutzleistung im Vergleich zu zwei ausgewählten kostenpflichtigen Anbietern untersucht.

Die Leistungen der Freeware-Angebote sind nicht unbedingt positiv. Knapp die Hälfte erkennen weniger als 65 Prozent der 618 getesteten Schädlinge, wohingegen die beiden kostenpflichtigen Schutzlösungen ein gutes bis sehr gutes Schutzverhalten aufweisen.

Tipp: Halte das Betriebssystem deines Smartphones auf dem neuesten Stand.

Weitere Informationen

Überblickspapier Apple iOS
von: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Smartphones und Apps
von: klicksafe.de

Musikstreaming-Dienste kritisch beim Datenschutz
von: test.de

"Daten können im Netz nie ganz sicher sein"
von: 3sat nano

5 Anzeichen für infiziertes Android-Smartphone
von: computerwoche.de

Sicher surfen trotz älterem Android
von: heise.de

Mit diesen 7 Maßnahmen schützen Sie sich vor Handy-Spionage
von: protectmydevice.de

Neuer Höchststand bei Android-Sicherheitslücken
von: datensicherheit.de

Downloads

PDF: Datenschutzeinstellunge bei Android

PDF: Datenschutzeinstellungen bei iOS

PDF: App-Berechtigungen anzeigen