Startseite  >> detail

Von wegen „Stilles Örtchen"

Quelle: Homestage / pixabay.com CC0

Andere Länder - andere Sitten. In England ist eine großflächige Videoüberwachung Teil des Alltags. Trotzdem regt sich nunmehr Widerstand unter Schülern und Eltern, weil die Kameras auch vor den Schultoiletten nicht Halt machen. Viele Schüler fühlen sich in ihrer Privatsphäre verletzt und vermeiden den Gang zur Toilette. Eltern sind empört und wollen Einsicht in die Aufnahmen.  

Die Videoüberwachung sei notwendig gewesen, da auf den Toiletten manche Schüler nicht die "hohen Standards für Verhalten" an den Tag gelegt hätten, die seine Schule erwarte, so der Schulleiter einer englischen Sekundarschule.

Allerdings gibt es unterschiedliche Aussagen zu der nicht ganz unwichtigen Frage, ob die Kameras auch in den Kabinen angebracht sind. Fotos sprechen dafür; der Schulleiter streitet dies jedoch ab.



Weitere Informationen bei:
spiegel.de

Zur Zulässigkeit einer Videoüberwachung an Schulen in Rheinland-Pfalz
datenschutz.rlp.de