Startseite  >> detail

Schule - Handyfreie Zone?

Quelle: natureaddict / pixabay.com CC0

Um Mobbing und Hetze unter Schülern vorzubeugen, will der Deutsche Lehrerverband ein generelles Handyverbot bis zum 14. Lebensjahr durchsetzen. Durch soziale Netzwerke gäbe es heutzutage keinerlei sicheren Raum mehr für die Opfer, solange sie sich nicht auch aus diesen zurückziehen wollten. Opfer von Mobbing seien fast die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen.

Anstoß für die Forderung ist das in Frankreich beschlossene erweiterte Handyverbot, welches den Gebrauch von Smartphones, Tablets, Smartwatches oder anderen internetfähigen Geräten in der Schule bis zum 15. Lebensjahr grundsätzlich untersagt.

Zu dem französischem Gesetz gibt es hier mehr.


weitere Informationen unter: heise.de