Startseite  >> detail

Nutzer von Musical.ly wurden "verkauft"

Quelle: Paulette Wooten / unsplash.com CC0

Die Musikapp Musical.ly wurde vor einem Jahr von der chinesischen Firma ByteDance für 800.000 US-$ übernommen. Das hat jetzt Konsequenzen, denn die App Musical.ly gibt es nicht mehr. Die Daten aller Nutzer wurden automatisch auf die hauseigene App TikTok überführt. Die ehemaligen Musical.ly-Nutzer sollten sich Gedanken darüber machen, ob sie die Übernahme des Accounts - ohne gefragt zu werden - akzeptieren möchten. Sie sollten auch hinterfragen, wie mit den ehemaligen Accounts auf Musical.ly umgegangen wird und ob diese wirklich gelöscht wurden. Auch wenn TikTok ähnlich funktioniert wie Musical.ly, sollten Nutzer ihr Konto in den Einstellung datenschutzbewusst einrichten, zum Beispiel, indem sie ihren Account nicht öffentlich machen und den Zugriff beschränken.

Weiter Informationen:
heise.de
klicksafe.de