Startseite  >> detail

Neue Begeisterungswelle für Pokémon Go

Quelle: David Grandmougin / unsplash.com CC0

Am Wochenende trafen sich tausende begeisterte Fans in Dortmund, um dort Pokémon Go zu spielen. Der Spielehersteller Niantic Inc. lud die Fans zur Jagd in eine „Safari Zone“ ein. Die Stadt Dortmund hatte den Westfalenpark für das Event mit ca. 55.000 Besuchern freigegeben.

Dass Spiele wie Pokémon Go oder Jurassic World Alive viele (Standort-)Daten der Nutzer abgreifen, wird bei dem Spaß am Spiel häufig übersehen. Auch das für Anfang Herbst geplante neue Spiel Harry Potter Wizards Unite greift auf Standortdaten der Nutzer zurück. Um das Erstellen von Bewegungsprofilen etwas einzuschränken, sollte daher das GPS immer ausgeschaltet werden, wenn es nicht gebraucht wird.

 

Weitere Informationen:
heise.de