Startseite  >> detail

Jugendliche sind mit dem Umgang ihrer Daten unzufrieden

Quelle: Daria Nepriakhina / unsplash.com CC0

Laut einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft sind junge Nutzer nicht bereit, bei sozialen Medien für einen besseren Datenschutz  Geld zu zahlen. Junge Menschen sind online in zahlreichen Kanälen unterwegs und geben auf diesem Weg viele persönlicher Daten über sich preis. Dass die persönlichen Daten als Ware für die Nutzung eines kostenloses Dienstes verwendet werden, ist vielen der 3.000 befragten Schülerinnen und Schülern zwischen 14 und 21 Jahren bekannt. Ein großer Teil der Befragten ist mit dem Datenschutz auf den gängigen sozialen Netzwerken unzufrieden. Trotzdem sind die jungen Nutzer in der Mehrheit nicht bereit, für datenschutzfreundlichere Dienste zu zahlen.

Günstige und datenschutzfreundliche Messenger findest du hier.

Weiter Informationen be:
iwkoeln.de