Startseite  >> detail

iOS 11 macht das Personentracking einfacher denn je

Quelle: StockSnap / pixabay.com CC0

Mit dem Betriebssystem iOS 11 hat Apple nicht nur einige neue Features geschaffen, sondern erneut auch die Benutzeroberfläche verändert. Vor allem das sogenannte Kontrollzentrum wirkt übersichtlicher, als noch bei iOS 10 und verspricht eine einfache Bedienung. Der Schein trügt jedoch: Schaltet man die WLAN- und Bluetooth-Buttons inaktiv, trennen sich jetzt nur noch aktive Verbindungen. Das heißt im Klartext, dass zwar alle bestehenden Verbindungen getrennt werden und auch keine Verbindungen automatisch hergestellt werden, doch kommuniziert das Endgerät immer noch mit allen verfügbaren Netzwerken in der Umgebung. Dadurch ist es möglich, den genauen Standort und somit ein genaues Bewegungsprofil zu erstellen - ganz ohne GPS. Das komplette Abschalten der Funktionen ist mit dem neuen Update nur noch in den Einstellungen möglich.   

Um WLAN zu deaktivieren, wähle "Einstellungen" > "WLAN", und deaktiviere WLAN.

Um Bluetooth zu deaktivieren, wähle "Einstellungen" > "Bluetooth", und deaktiviere Bluetooth.

Der zusätzliche Aufwand lohnt sich, wenn man nicht jederzeit lokalisierbar sein möchte.

Weitere Informationen bei
heise.de