Startseite  >> detail

Informationen nur gegen Daten

Quelle: MIH83 / pixabay.com Lizenz

Werbung bei Spotify ist, sofern man nicht die kostenpflichtige Premium Version abonniert hat, nichts Neues. Gezielte Werbung fand allerdings bisher nur bei Musik statt. Seit Neuestem sind auch Podcasts davon betroffen. Durch sogenanntes Targeting, welches man auch von anderen Firmen kennt, werden den Nutzern zielgerichtete Werbespots vorgespielt.
Für diese Spots werden personenbezogene Daten wie Standort, Alter, Geschlecht, Gerät, Genre, Playlists und musikalische Vorlieben ausgelesen.

Problematisch ist hierbei, dass auch besonders sensible Daten gesammelt werden können. Rückschlüsse auf schützenswerte Lebensbereiche sind möglich. Beispielweise wenn eine Schwangerschaft vorliegt, man sich Informationen dazu anhört und plötzlich überall Werbung für Babykleidung bekommt.


Mehr Informationen:
datenschutzbeauftragter-info.de