Startseite  >> detail

Funktioniert Homeschooling?

Im Rahmen der Sonderbefragung "JIMplus Corona" des mpfs wurden etwa 1.000 Schülerinnen und Schüler zwischen zwölf und 19 Jahren zu ihrem Medienumgang während der Coronakrise und der damit verbundenen Schulschließung befragt. Mehr als die Hälfte gab an, von Lehrern regelmäßig Aufgaben zugeschickt zu bekommen. 45 Prozent nehmen zum Lernen Tutorials im Internet zu Hilfe, wobei die beliebtesten Informationsquellen/Lernangebote Wikipedia und vor allem YouTube sind. Etwa ein Viertel der Befragten gab außerdem an, Klassenchats zu nutzen, ca. jede/-r  Fünfte hatte Zugriff auf eine Schul-Cloud, und bei 16 Prozent fanden sogar Videokonferenzen statt.

Etwas problematisch sieht es mit dem Homeschooling hinsichtlich der Technik aus, da sich 26% der Befragten den PC mit jemandem teilen müssen und somit nur eingeschränkt Zugriff haben.
Trotzdem bewerten die Schülerinnen und Schüler "die Gesamtsituation [durchschnittlich] mit der Note 2,5", also durchaus positiv.

Weitere Informationen zum Einsatz von digitalen Angeboten während der Coronakrise: