Startseite  >> detail

Datenleck bei Facebook

Quelle: geralt / pixabay.com CC0

Über einen Bug konnten Hacker bei Facebook auf fast 50 Millionen Nutzerkonten zugreifen, als wären es ihre eigenen. Bisher unbekannt ist, wer hinter der Attacke steckt, Facebook hat allerdings, laut eigenen Angaben, die Sicherheitslücke inzwischen geschlossen. Durch eine Kombination von Bugs konnte durch die „Anzeigen aus Sicht von-„ Funktion ein Zugang zu den Accounts hergestellt und millionenfach ausgenutzt werden. Das gesamte Ausmaß des Fehlers lässt sich noch nicht überblicken, da die verantwortlichen Bugs bereits seit Mitte 2017 existierten. Besonders kritisch ist der Hack für diejenigen, die Facebook nutzen um sich darüber bequem auch bei anderen Diensten anzumelden.

Facebook hat die für sie zuständige irische Datenschutzaufsichtsbehörde bereits fristgerecht unterrichtet, wie es nach der der neuen Datenschutz-Grundverordnung vorgeschrieben ist. Dem weltweit größten sozialen Netzwerk droht nach dem massiven Hack eine Geldbuße von bis zu vier Prozent seines Jahresumsatzes, was etwa 1,4 Milliarden Euro entspricht.

Mehr Informationen:

www.heise.de/newsticker/meldung/Fast-50-Millionen-Facebook-Nutzer-von-Hacker-Angriff-betroffen-4178529.html
www.heise.de/newsticker/meldung/DSGVO-Facebook-droht-nach-massivem-Hack-Milliardenstrafe-4179341.html