Startseite  >> detail

Probleme mit Attesten zur Maskenbefreiung

Quelle: Alexandra_Koch / pixabay.com Lizenz

Auch wenn in den meisten Bundesländern die Schulen wegen der Herbstferien gerade geschlossen haben, diskutieren Eltern und Schulen aktuell über Atteste zur Befreiung vom Tragen einer Mund-Nase-Maske. Streitpunkt ist in einigen Fällen die Frage, ob die Schule ein qualifiziertes Attest anfordern darf, also ein Attest, auf dem die Diagnose des Arztes und weitere medizinische Daten stehen. Streitpunkt ist auch, ob hiervon eine Kopie gemacht werden darf. Einige Gerichte haben im Sinne der Schulen entschieden. Datenschutzrechtlich ist diese Praxis aber sehr bedenklich. Es ist davon auszugehen, dass die Datenschutzaufsichtsbehörden hier eine anderer Position vertreten werden; nach den Herbstferien wird es hierzu bestimmt die ersten Pressemitteilungen geben.

Mehr:
justiz.rlp.de: Urteil VG Neustadt
Legal Tribune Online: Urteil OVG NRW
Legal Tribune Online: Urteil VG Würzburg