Startseite  >> detail

Android-Apps müssen Datensammelwut im Play-Store anzeigen

Quelle: 200degrees / pixabay.com Lizenz

Apps bieten sich für deren Hersteller zum Sammeln von vielen Daten an - egal ob die Anwendung die Information braucht oder nicht. Um hier besser offen zu legen, welche Daten eine App sammelt und was damit geschieht, will Google dies für Android-Apps zukünftig bereits im Play-Store anzeigen lassen. Diese neue Funktion, die ab dem kommenden Jahr verplichtend für die App-Entwickler wird, soll den Nutzerinnen und Nutzern ermöglichen, schon vor dem Installieren einer App einzuschätzen, was sie oder ihn erwartet. Auch soll dort dann angezeigt werden, welche Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung der Daten es gibt oder ob die Daten sich komplett löschen lassen. Diese eigentlich selbstverständliche Transparenz wird nun von Google mit einiger Verspätung eingeführt, vielleicht auch nur, weil Konkurrent Apple dies seit vergangem Jahr bereits in seinem App-Store anbietet.

Mehr:
heise.de